Digitale Videostreams und Möglichkeiten der Interaktivität

Digitale Videostreams und Möglichkeiten der Interaktivität

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Einleitung: Die beiden groAŸen audio-visuellen Aœbertragungsmedien TV und Internet wachsen in puncto FunktionalitAct und Technologie zusammen. Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand darin, EinflA¼sse und Auswirkungen dieser sogenannten Medienkonvergenz insbesondere die von direkter InteraktivitAct auf Anbieter, Werbetreibende und Nutzer der Medien zu analysieren und die Folgen der Entwicklung aufzuzeigen. Da sich insbesondere die Anzahl der InternetanschlA¼sse in den letzten Jahren explosionsartig entwickelt hat, wird auch das traditionelle ArbeitsgerAct Computer mehr und mehr zum Allround-Portal, A¼ber das auch Videostreams angefordert und betrachtet werden kApnnen. Mit zunehmender Bandbreite auch bei privaten InternetanschlA¼ssen und immer weiter optimierten Kompressionsverfahren wird auch das ruckelige Daumenkino A¼bers Internet immer groAŸformatiger und ansehnlicher. Fernsehen in Deutschland ist ab 2010 nur noch digital zu empfangen. Der dazu entwickelte Standard DVB enthAclt aber mehr als die Lizenz zum Fernsehschauen. Interaktive Features Apffnen neue MApglichkeiten, die TV-Plattform neu zu nutzen. Im Ergebnis der Analyse und des Vergleichs der beiden MedienbezA¼glich InteraktivitAct gleichen sich TV und Internet mehr und mehr, jedenfalls was die Angebotspalette betrifft. Betrachtet man allerdings die Angesprochenen Zielgruppen beider Medien, erkennt man Unterschiede, die wohl auch bis auf weiteres die friedliche Koexistenz beider Medien trotz einer grossen Schnittmenge an Angeboten sichert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.EinfA¼hrung 1.Medienkonvergenz InteraktivitAct im Rahmen zweier sich einander annAchernden Medien 1.1Paradigmenwechsel bei Medium und Nutzer 1.1.1vom Zuschauer zum Nutzer 1.1.2vom Broadcasting zum Video-on-demand 1.1.3vom Marktsegment zum Individualkunden 1.2Interaktives Fernsehen 2.Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Computer und TV-GerAct 2.1Konvergenz vom TV her 2.2Konvergenz vom Computer her 2.3Positionierung beider Konvergenzmedien 3.Rezeption bewegter Bilder und Akzeptanz von InteraktivitAct 3.1Kommunikationstheoretische Grundlagen 3.1.1Interaktion in der Kommunikationstheorie 3.1.2Medienrezeption in den Massenmedientheorien 3.2EinflA¼sse der Interaktion auf das Rezeptionsverhalten 4.Art und Grad der InteraktivitAct 4.1Angebote des interaktiven Fernsehens 4.1.1Enhanced TV (reines Broadcasting) 4.1.2Interactive TV (Broadcasting mit RA¼ckkanal) 4.1.3Internet Access 4.2InteraktionsmApglichkeiten im Videobild 4.2.1Graphische SchaltflAcchen im Videostream 4.2.2Clickable Hotspots 4.3MApglichkeiten des Marketing durch und fA¼r interaktive Videostreams 4.3.1Anbieter von iTV im europAcischen Vergleich 4.3.2E-Commerce 5.Inhalte und Anwendungsbereiche interaktiver Videos 5.1Werbung 5.1.1Produktwerbung 5.1.2Direktmarketing und Service 5.2News 5.3Bildung 5.3.1virtueller Unterricht 5.3.2interaktive Schulungsmedien 5.4Non-Fiction-Entertainment 5.4.1Sportberichterstattung 5.4.2Spielshows 5.5Fiction Entertainment 6.Praktische Umsetzung 6.1Digitales Interaktives Fernsehen 6.1.1DVB-T 6.1.2DVB-C 6.1.3DVB-S 6.1.4MHP als standardisierte Middleware 6.2Komprimieren, Enkodieren, Aœbertragen und Wiedergeben von Streamingdaten 6.2.1Apple Quicktime Player 6.2.2Real Player 6.2.3Windows Media Player 6.3SMIL multimediale Inhalte leicht auszeichnen und einbetten 6.4Software-Editoren 6.4.1Cleaner 6.4.2Hypnotizer 6.4.3Videoclix 6.4.4GrinS-Editor fA¼r SMIL 6.5StAcrken- und SchwAcchen-Analyse 7.Konsquenzen und Auswirkungen 7.1Finanzierung 7.1.1Werbefinanzierung vs. GebA¼hrenfinanzierung 7.2Konsequenzen und Auswirkungen von iTV 7.3Personal TV Zukunftsvision oder Alptraum? 8.AusblickInhaltsangabe:Einleitung: Die beiden groAŸen audio-visuellen Aœbertragungsmedien TV und Internet wachsen in puncto FunktionalitAct und Technologie zusammen.


Title:Digitale Videostreams und Möglichkeiten der Interaktivität
Author: Matthias Boyer
Publisher:diplom.de - 2002-05-27
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA